Team

Die BioSchreber sind seit Februar 2018 ein Verein. Wir haben in Woltmershausen etwa 800 Quadratmeter Gartenfläche gepachtet, die wir nun nach und nach urbar machen und für und mit unseren Mitgliedern gemeinschaftlich bewirtschaften.

Wir BioSchreber freuen uns immer, wenn wir mehr werden. Und damit ihr wisst, mit wem ihr zukünftig gemeinsam preisgekröntes Gemüse anbauen könnt, stellen wir uns hier vor.

Imke

Wie alt bist du? 52
In welchem Stadtteil wohnst du?
Na, wo wohl? Im besten: 🙂 Neustadt.
Wie bist du auf die BioSchreber aufmerksam geworden?
Anzeige im Netz.
Und was hat dich überzeugt mitzumachen? Super nette Leute, die sehr ungezwungen sind. Außerdem fehlte mir die Gartenarbeit in der Stadt sooooo sehr.
Seit wann gärtnerst du im Kollektiv mit? Seit Beginn.

Hast du bereits Erfahrung mit dem Gärtnern oder ist das alles neu für dich? Meine Kindheit wurde durch Gartenarbeit bestimmt. Auf der Arbeit habe ich ebenfalls eine Gartengruppe, trotzdem lerne ich jedes Mal wieder dazu!
Was machst du, wenn du keine Erde umgräbst? All das, was Spaß macht: Meinen Mopedclub in Bremen wieder neu aufbauen (Kuhle Wampe), Radfahren, Wandern, Renovieren, Goldschmieden, lesen, arbeiten, leben… und ernten 🙂
Was ist dein Lieblingsgemüse? Je nach Saison alles, was gerade wächst.
Und welches Obst magst du am liebsten? Dito, wobei ich erst in unserem Garten die Nashi-Birnen kennenlernte und die sind der wahre Hit!
Was ist dein bisher größter Gärtner-Erfolg? Riesenkürbis in grün. Mangold das ganze Jahr über, ohne Ende und Rotkohl das erste Mal im Leben.
Mein Geheimtipp für das perfekte Ernteglück: Ab und an mal Zeit investieren.
Wenn ich im Garten arbeite, dann… bin ich einfach entspannt und zufrieden!
Diese drei Worte beschreiben uns BioSchreber: liebenswert, praktisch, GUT!

Andreas

Wie alt bis du? 50
In welchem Stadtteil wohnst du? Buntentor
Wie bist du auf die BioSchreber aufmerksam geworden? Durch eine Beitrag von Matthias bei nebenan.de der Mitstreiter für ein solidarisches Projekt suchte. Daraus sind dann nach vielen Treffen die BioSchreber entstanden und auch der Verein dazu gegründet worden. Von dem ich nun der 1. Vorsitzende bin.

Und was hat dich überzeugt mitzumachen?  Das Konzept.
Seit wann gärtnerst du im Kollektiv mit? Seit Anfang der Bioschreber
Hast du bereits Erfahrung mit dem Gärtnern oder ist das alles neu für dich? Etwas Erfahrung, meine Eltern hatten ganz früher mal eine Parzelle, aber Versuch macht klug. 😉
Was machst du, wenn du keine Erde umgräbst? Ich bin im Elektro-Handwerk beschäftigt und bin Hobbyfotograf im Peoplebereich
Was ist dein Lieblingsgemüse? Rosenkohl
Und welches Obst magst du am liebsten? Süßkirschen
Was ist dein bisher größter Gärtner-Erfolg? Die letzte Kartoffelernte.
Mein Geheimtipp für das perfekte Ernteglück: Geduld nach einem sehr trockenen Sommer 2018.
Wenn ich im Garten arbeite, dann… entspanne ich mich und genieße die Gemeinschaft.
Diese drei Worte beschreiben uns BioSchreber: Gemeinschaft, lernen, austauschen.

Eva

Wie alt bist du? 37
In welchem Stadtteil wohnst du? Neustadt
Wie bist du auf die BioSchreber aufmerksam geworden? Über einen Aufruf auf nebenan.de.
Und was hat dich überzeugt mitzumachen? Ich muss an dieser Stelle gestehen, dass ich eigentlich gar nicht soooo die Gärtnersfrau bin, aber ich finde den Gedanken toll, etwas in Gemeinschaft zu tun und selbst Angebautes zu essen:

Da weiß ich genau, wo es herkommt und kann mich – zumindest gefühlt – der Lebensmittelindustrie ein wenig entziehen.
Seit wann gärtnerst du im Kollektiv mit? Ich war bei der Vereinsgründung dabei.
Hast du bereits Erfahrung mit dem Gärtnern oder ist das alles neu für dich? Keine Erfahrung, aber eine Mutter, die beständig ihr Wissen weitergibt (ob gewollt oder nicht 😉).
Was machst du, wenn du keine Erde umgräbst? Freunde treffen, Reisen, fotografieren, für den Branchenverband bremen digitalmedia arbeiten.
Was ist dein Lieblingsgemüse? Spargel, Artischocken, Erbsen, Avocado
Und welches Obst magst du am liebsten? Beeren, Aprikosen, säuerlich-saftige Äpfel
Was ist dein bisher größter Gärtner-Erfolg? Tja, das ist dann wohl meine Monster-Zucchini (siehe Foto), die leider nicht wirklich genießbar war, aaaaber: Sie ist gewachsen.
Mein Geheimtipp für das perfekte Ernteglück: Ich fürchte es ist eine Mischung aus Geduld (keine Eigenschaft, mit der ich reich bedacht wurde) und ausreichend Wasser (im Sommer 2018 eine echte Herausforderung).
Wenn ich im Garten arbeite, dann… frage ich mich jedes Mal, warum ich das nicht öfter mache – ich finde das immer sehr erfüllend.
Diese drei Worte beschreiben uns BioSchreber: Spaß, Kameradschaft, Vielfalt


Die nächsten Teammitglieder stellen sich hier in Kürze vor…

Vereinsdaten

Wenn ihr gerne bei uns mitmachen wollt, meldet euch!

Hier findet ihr unsere Satzung.